StabparkettMassivholz-Stabparkett zählt aufgrund seiner Langlebigkeit und den vielfältigen, individuellen Verwendungsmöglichkeiten mit zu den beliebtesten Holzböden. Für viele ist es das einzig „wahre“ Parkett überhaupt. Es besteht aus circa 22 mm starken Stäben puren Massivholzes von etwa vier bis acht Zentimeter Breite mit bis zu einem Meter Länge.

Die einzelnen Stäbe sind äußert flexibel einsetzbar, der Kreativität zur Wohnraumgestaltung sind kaum Grenzen gesetzt. Zumeist in klassischen Mustern wie Fischgrät, Schiffs-, Würfel- oder Flechtboden angeordnet, kombiniert mit den unterschiedlichen Holzarten und Sortierungen, ergeben sich unzählige Variationsmöglichkeiten. Daneben sind in der modernen Architektur auch viele individuelle Ausführungen immer häufiger anzutreffen.

Stabparkett wird mittels der Nut/Feder Methode kraftschlüssig verbunden und genagelt oder vollflächig mit den Unterboden verklebt, anschließend geschliffen und oberflächenbehandelt. Die Böden sind ausgesprochen wertbeständig und können Generationen überdauern. Sollte der Boden doch einmal verschliessen sein, kann er einfach immer wieder abgeschliffen und neu geölt oder vesiegelt werden. Gerade für in Planung stehende Renovierungen und Bauherren ist das Massivholz-Stabparkett die allererste Wahl unter den dauerhaften Bodenbelägen.

AKTUELL IM ANGEBOT